immobilien-aktuell-portal.de Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien, Anlagen & Akteure im Finanzdienstleistungsbereich

Vermögensindex: Die Deutschen werden reicher

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

„Nach einem kurzzeitigen Preisverfall zu Beginn der Covid-19-Pandemie haben sich die Vermögenspreise im zweiten Quartal 2020 erholt“, erklärt Dr. Philipp Immenkötter, Research-Analyst beim Flossbach von Storch Research Institute in Köln. Die Preise für das Vermögen privater deutscher Haushalte sind im Jahresvergleich um 4,4 Prozent angestiegen. Allein im zweiten Quartal stiegen die Preise um 3,2 Prozent.

Vor allem die Preise für Wohnimmobilien legen weiter zu. Im Vergleich zum Vorjahresquartal hat sich der Preis für das Immobilienvermögen privater Haushalte in Deutschland um 5,8 Prozent verteuert. Die Erholung an den Aktienmärkten spiegelt sich ebenfalls in den Vermögen der Deutschen wider. Zur Jahresmitte liegen die Preise des Aktienvermögens nur noch rund 1,2 Prozent unterhalb des Vorjahreszeitraumes. Der Goldpreis stieg im Jahresvergleich um 28 Prozent. Von den steigenden Vermögenspreisen profitierten sowohl ärmere wie auch wohlhabendere Haushalte fast im gleichen Ausmaß.

Die „geheime“ Inflation der Vermögenspreise übertrifft auch während der Corona-Pandemie den Anstieg der Verbraucherpreise deutlich, die zur Jahresmitte nur um plus 0,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal gestiegen sind. In den vergangenen Jahren lag die Preissteigerung noch meist zwischen ein und zwei Prozent. „Grund für die geringer ausfallende Verbraucherpreisinflation ist ein Angebotsüberhang, da durch den Lockdown der Wirtschaft im Zuge der Corona-Pandemie zwar Ware produziert, aber nicht abgesetzt wurde“, erklärt Immenkötter. Dies sei besonders bei der Preisentwicklung für Energieträger, Bekleidung sowie Waren und Dienstleistungen für Fahrzeuge auffällig. „Ein Einfluss der geldpolitischen Maßnahmen auf die Entwicklung der Verbraucherpreise ist hingegen nicht auszumachen“, sagt Immenkötter. (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung Flossbach von Storch

Die Flossbach von Storch AG ist eine unabhängige Vermögensverwaltung mit Sitz in Köln. Das 1998 von Bert Flossbach und Kurt von Storch gegründete Unternehmen beschäftigt über 190 Mitarbeiter und verwaltet ein Anlagevolumen von über 36 Milliarden Euro.

von
immobilien-aktuell-portal.de Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien, Anlagen & Akteure im Finanzdienstleistungsbereich

Archiv