immobilien-aktuell-portal.de Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien, Anlagen & Akteure im Finanzdienstleistungsbereich

BNP Paribas REIM startet neuen Wohnfonds

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Der Immobilien-Investmentmanager BNP Paribas Real Estate Investment Management (BNP Paribas REIM) Germany hat den „Wohnfonds Wachstumsstädte Deutschland“ aufgelegt. Der offene Immobilien-Spezialfonds investiert in Bestands- und Neubauimmobilien unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien. Ziel des Fonds ist der Aufbau eines nach Region und Wachstumstreibern diversifizierten Portfolios. Damit möchte BNP Paribas REIM langfristig eine Ausschüttungsrendite von 3,25 Prozent pro Jahr erwirtschaften. Der offene Immobilien-Spezial-AIF nach Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) mit einem Risikoprofil im Core- und Core+ Bereich eignet sich vor allem für die Eigenanlage von Banken und Sparkassen sowie für Pensionskassen, Versorgungswerke und Versicherungen.

„Im aktuellen Marktumfeld sehen wir bei unseren institutionellen Anlegern eine steigende Nachfrage an Investments, die zuverlässige Ausschüttungen liefern. Solide Wohnimmobilien bieten genau das Rendite-Risiko-Profil, das diese Kunden suchen“, sagt Claus P. Thomas, Chief Executive Officer von BNP Paribas REIM Germany. Zur Risikobewertung gehört insbesondere auch das von BNP Paribas REIM im Dezember 2020 entwickelte Pandemie-Scoring, das die Krisenresilienz von Mietern, Objekt und Infrastruktur und damit die Werthaltigkeit aller Immobilien abbildet. Ein erstes Objekt hat sich der Fonds im Rahmen eines Forward-Deals bereits gesichert: eine Projektentwicklung mit über 200 Wohneinheiten in einer deutschen A-Stadt.

Für den „Wohnfonds Wachstumsstädte Deutschland“ setzt BNP Paribas REIM auf Bestandsimmobilien und Projektentwicklungen von Mehrparteienhäusern mit einem Fokus auf Zwei- bis Drei-Zimmer-Wohnungen in guten Lagen sowie an attraktiven Standorten mit Aufwertungspotenzial. Mindestens die Hälfte des Fondsvermögens soll in Objekte in den Metropolregionen der sieben deutschen A-Städte investiert werden. Mit einem Anteil von zehn bis 30 Prozent ergänzen weitere Großstädte mit sehr guter Infrastruktur und einem überdurchschnittlichen Wirtschafts- und Bevölkerungswachstum wie Bonn, Hannover, Leipzig oder Nürnberg den Fonds. Weitere zehn bis 30 Prozent sollen in Schwarmstädte mit komplementären Wachstumstreibern wie Universitäten und Forschungsstandorten fließen, wie zum Beispiel Freiburg, Erfurt, Osnabrück oder Regensburg. Diese Städte weisen zwar eine geringere Marktliquidität auf, bieten dafür aber auch ein höheres Renditepotenzial. Auf Fondsebene liegt der Fokus auf stabilen Mieterträgen mit Wachstumspotenzial sowie auf einer Diversifizierung nach Regionen und Wachstumstreibern.

Betreiberimmobilien, Luxuswohnungen und Objekte mit starkem Instandhaltungsstau sind vom Ankauf ausgeschlossen. Geplant ist, jährlich etwa drei Objekte mit einem Volumen von durchschnittlich je 50 Millionen Euro anzukaufen. Das Zielvolumen des Fonds beträgt mindestens 500 Millionen Euro mit einer Fremdkapitalquote von bis zu 45 Prozent.

Der Wohnfonds Wachstumsstädte Deutschland wird von der eigenen Kapitalverwaltungsgesellschaft von BNP Paribas REIM in München verwaltet. Die KVG erfüllt die für KWG- und VAG-Investoren relevanten regulatorischen Anforderungen und liefert alle erforderlichen Reportings in deutscher Sprache. (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung BNP Paribas REIM

BNP Paribas Real Estate ist eines der größten Immobiliennetzwerke in Europa. Der Geschäftsbereich BNP Paribas Real Estate Investment Management (BNP Paribas REIM) ist für die Vermögensverwaltung zuständig. BNP Paribas REIM betreut mehr als 200 institutionelle Kunden aus Europa und Asien und verwaltet ein Vermögen von über 30 Milliarden Euro.

www.reim.bnpparibas.de

von
immobilien-aktuell-portal.de Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien, Anlagen & Akteure im Finanzdienstleistungsbereich

Archiv